Fassung vom 18.12.2018 bezüglich Buchungen von Kursen und Workshops sowie der Bestellung und dem Download von Medienprodukten.

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Birgit Sahler, Hausinger Str. 4 in 40764 Langenfeld (nachfolgend bezeichnet als Anbieterin) und dem Besteller von Produkten oder Bucher von Kursen bzw. Workshops, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die Anbieterin nicht an, es sei denn, sie hätte schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Für die therapeutische Zusammenarbeit gelten besondere Bedingungen, die in einem individuellen Behandlungsvertrag niedergelegt sind.

2. Vertragsschluss

Ihre Bestellung bzw. Anmeldung stellt ein Angebot an die Anbieterin zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei der Anbieterin aufgeben, oder einen Workshop buchen, schicken sie Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung oder Buchung bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung, Buchungsbestätigung). Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern informiert Sie darüber, dass Ihre Bestellung bzw. Buchung eingegangen ist. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die Anbieterin das bestellte Produkt an Sie ausliefert (physikalisch oder als Download). Bei der Buchung eines Workshops kann Ihre Teilnahme erst bei Bankgutschrift des gesamten Rechnungsbetrags erfolgen.

3. Widerrufsbelehrung

Zusätzlich zu dem gesetzlichen Widerrufsrecht von 14 Tagen gebIhnen die Anbieterin ein freiwilliges Rückgaberecht von weiteren 16 Tagen auf alle Download-Produkte. Der Besteller kann demnach schriftlich (auch per E-Mail) innerhalb von 30 Tagen nach der Zusendung des Download-Links den Vertrag widerrufen. Für die Stornierung von Kurs- bzw. Workshop-Teilnahmen beachten Sie bitte Punkt 10.

4. Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung von Produkten an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Ist eine Lieferung nicht möglich wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird rückerstattet.

5. Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Der Besteller kann den Kaufpreis per Lastschriftverfahren, Kreditkarte, oder PayPal zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist die Anbieterin berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls der Anbieterin nachweisbar ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen. Bei Zahlung über PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift wird der Rechnungsbetrag sofort nach der Bestellung belastet. Anfragen hierzu werden innerhalb von zwei Werktagen beantwortet. Sämtliche Transaktionen sind SSL verschlüsselt.

6. Besonderheiten

Bei Zahlungsvorgängen prüft und bewertet die Anbieterin die Datenangaben der Besteller und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien.

7. Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Anbieterin anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Anbieterin.

9. Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche ausgeschlossen. Die Anbieterin haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Insbesondere haftet sie nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung der Anbieterin ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern die Anbieterin fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an die Anbieterin zurückzusenden. Geht die Ware nicht innerhalb dieser Frist bei der Anbieterin ein, ist sie berechtigt, den Kaufpreis für das Ersatzprodukt in Rechnung zu stellen und den Betrag von dem zur Zahlung benannten Zahlungsmittel abzubuchen. Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.

10. Stornierung von Workshop-Buchungen

Die Anbieterin erstattet Teilnahmegebühren bei schriftlicher Stornierung bis 4 Wochen vor Beginn des Workshops. Danach wird der volle Rechnungsbetrag fällig. Angemeldete Teilnehmer, die nicht zum Kurs oder Workshop erscheinen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

11. Teilnahme an Workshops oder Kursen

Mit der Anmeldung zu einem Workshop oder Kurs erklärt jeder Teilnehmer sein Einverständnis zu nachfolgenden Punkten: Die Workshops und Kurse dienen Ihrer persönlichen Entwicklung. Sie vermitteln Ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten um in bestimmten Bereichen Ihres Lebens voranzuschreiten. Sie sind keine psychologische Behandlung und auch keinen Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Die Anbieterin hat das Recht im Interesse der Sicherheit und des Komforts aller Teilnehmer, einzelne Teilnehmer vom Workshop auszuschließen. Dies kann ohne Angabe von Gründen und jederzeit erfolgen.

12. Datenschutz

Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Onlinerezension erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Anbieterin befinden sich in der Datenschutzerklärung unter https://www.hypnosetherapie-sahler.de/datenschutzerklaerung

13. Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist 40764 Langenfeld.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.